Masthead header

Great Gatsby Styled Shoot von Ashley Ludaescher Photography

Heute schöpfen wird mit diesem Style Shoot von Ashley Ludaescher Photography richtig aus den Vollen. Gatsby-inspirierte Hochzeite feiern in diesem Jahr definitiv ihr Comeback und immer mehr Bräute wünschen sich diesen Vintage-Stil für Ihren großen Tag. Das könnte mit einem gewissen Leonardo in einer modernen Kinoadaption zusammenhängen, aber im Grunde ist es auch egal, wo der Trend herrührt. Denn es gibt wohl kaum etwas Glanzvolleres als die 1920er Jahre: Gold, Kronleuchter, Federn, Perlen, dramatisches Makeup, ein Teint aus Elfenbein, Wasserwellen, glitzernder Haarschmuck und ganz viel Glamour. Wenn Ihr das alles liebt, dann sind diese Fotos genau das Richtige für Euch!

 

Bettina von Beautiful Occasions über das Shooting:

Die Idee zu dieser Fotostrecke kam mir, nachdem ich Anfang des Jahres von der Verfilmung des Klassikers „The Great Gatsby“ gehört hatte. Der Stil der 20er Jahre ist glamourös und elegant und bietet eine Fülle von Inspirationen für eine traumhafte Hochzeit. Mir ging es darum zu zeigen, wie man ein Thema für seine Hochzeit mit kreativen Dienstleistern und viel Liebe zum Detail umsetzen kann. Es ging nicht darum, eine Kopie des Filmes zu werden, sondern zu zeigen, wie man ein Thema ganz individuell umsetzen kann mit den Möglichkeiten von lokalen Dienstleistern. Wichtig war mir dabei auch meine Arbeitsweise als Hochzeitsplaner zum Ausdruck zu bringen: Eine Idee zu entwickeln bzw. ein Thema zu finden und dieses dann zu planen und die reibungslose Koordination mit Hilfe der passenden Dienstleister zu gewährleisten. Ich habe daher an die Dienstleister das Thema vorgegeben und die Farbpalette: pfirsich, creme und gold. Jeder durfte sich dann seine eigenen Gedanken machen und seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Wie der Zufall es wollte oder auch Dank einer glücklichen Fügung, wurde ich  mit der Organisation einer Hochzeit im April diesen Jahres betreut, die im Schlosshotel Grunewald gefeiert wurde. Das Schlosshotel im Grunewald war natürlich die perfekte Kulisse für so ein Shooting. Wer nach einem traumhaften Ort für seine Hochzeit in Berlin sucht, ist hier genau richtig. Das tolle Ambiente und der wunderschöne parkähnliche Garten sind schon etwas besonderes. So war ich glücklich, dass wir das ok von Seiten des Hotelmanagements für das Fotoshooting bekamen. Wir, das waren mittlerweile neben mir die Floristin & Eventdesignerin hinter Botanic Art, die Fotografin Ashley Ludaescher und Saleema, die einen Vintage Verleih mit dem Namen Modern Vintage & Co. betreibt.

Wir hatten Glück, dass unsere Models Anne und Nico ein echtes Liebespaar sind und daher natürlich perfekt harmonierten. Felicita Brautmoden hat uns drei verschiedene Brautkleider aus der neuer Kollektion zur Verfügung gestellt. Alles wunderhübsche Modelle mit Spitze und einem Hauch 20er Jahre. Insbesondere der Schleier war ein Traum.
Bei den tollen Haarkränzen handelt es sich  um Einzelstücke – über Midsommarkrans kann man diese zauberhaften und filigranen Stücke bestellen.
Lena Schleweis hat die wunderhübsche Anne und Nico sowohl geschminkt als auch die Haare wunderschön gemacht und in eine bezaubernde Braut mit einem eleganten Bräutigam verwandelt.

Was die Papeterie angeht, habe ich mit Ellen Stockmar von Donnagassi lange überlegt, wie das passende Design aussehen soll. So haben wir eine Schrift gefunden, die in den 20er Jahren entstanden ist. Und das Menü wurde 1924 vom Waldorf Astoria in New York kreiert zu Ehren des damaligen Präsidenten Calvin Coolidge (ich liebe diese kleinen Details). Das Design findet sich auf den Escort Cards, dem Menü, einem Gedicht in der Schreibmaschine und Tischnummern wieder.

Natürlich durfte ein Sweet Table nicht fehlen:  Die dreistöckige Torte war der Mittelpunkt und wurde mit Kronleuchtern und handgefertigten Blumen verziert, dazu gab es kleine herzförmige Kekse und mit Spitze umwickelte kleine Törtchen von Mistress Cake . Die Cake Pops und Cupcakes stammen von Ben &  Bellchen. Die Cake Pops wurden mittels eines Prägestempels mit Initialen versehen „JG“ für Jay Gatsby und auch sonst im Stile der 20er Jahre (Art Deco) verziert.Die Macarons wurden als Pyramide präsentiert, mit Pailletten und Federn verziert. Die Macarons stammen von der Berliner Makrönchen Manufaktur .

Wir haben nach amerikanischem Vorbild einen Escort Card Table entwickelt. Eine Alternative zum klassischen Tischplan, der üblicherweise am Eingang zum Saal/Raum steht, wo die Gäste ihren Sitzplatz finden und dann meist noch am Platz Tischkärtchen sind.  Dort  haben wir die Namen der Gäste mit den entsprechenden Tischnummern als Anhänger an Perlen gehängt und eine echte alte Schreibmaschine und eine alte Kamera als Dekoelemente benutzt. Dies und die wunderschönen Blumen hat Botanic Art zur Verfügung gestellt und dekoriert.
Das Porzellan  hat uns eine Vintage Rental Company zur Verfügung gestellt und es harmonierte einfach wunderbar mit dem Rest der Dekoration. Ich finde genau diese Kleinigkeiten machen es aus, dass eine Hochzeit wirklich zu etwas Besonderem wird.

Mein Highlight war  der Moment mit der Champagnerpyramide. Das klappt wirklich und sieht einfach traumhaft aus.

Das könnte Dich auch interessieren:
Facebook/Twitter/Pinterest/back to top
  • Nadine {Lieschen und Ruth} - 2. September 2013 - 09:53

    …traumhaft schön!! Die Details sind glamourös, aber nicht kitschig, genau so, wie es sein sollte!
    Liebe Grüße
    NadineReplyCancel

  • Bettina - 5. September 2013 - 10:31

    Vielen Dank für diesen schönen blogpost auf Deinem schönen blog, der mir sehr gut gefällt. Liebe Grüße BettinaReplyCancel

    • Fabiane - 5. September 2013 - 20:07

      Liebe Bettina, darüber freue ich mich sehr, vielen Dank!ReplyCancel

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*