Masthead header

Die persönliche Hochzeitswebseite

Inspirationen sammeln, Hochzeitsvorbereitungen planen oder Kontakte finden – das Internet bietet unendliche Weiten für Bräute und ihre Hochzeitsplanung. Die ganzen Informationen zusammen zu tragen und vorallem zu ordnen kann da helfen. Selbst erstellte Hochzeitswebseiten – sogenannten Wedsites – können Euch dabei unterstützen, etwas Struktur in die gesamte Organisation zu bringen, Eure Gäste informiert zu halten und erleichtern Euch somit ein wenig die stressige Hochzeitsplanung.

Eine personalisierte Hochzeitshomepage (entweder öffentlich zugänglich oder passwortgeschützt) kann Eure schriftlichen Einladungen ergänzen oder sogar ersetzen. Die Gäste können sich problemlos via Computer, Tablet oder teilweise mobil via App bei Euch zurückmelden, können bequem online zu – oder absagen (was auch für Euch, das Brautpaar, weniger aufwändig ist!) und mitteilen, ob sie mit oder ohne Begleitperson kommen. Ihr könnt Eure Gästeliste mit Fotos und Namen versehen und so alle Eingeladenen bereits vorab ein wenig miteinander bekannt machen. Ausserdem schadet es nicht, als Gast zu wissen, wer beispielsweise die Eltern des Brautpaares oder wer die Trauzeugen sind. Informationen zu Anreise, Wegbeschreibungen, Hotelempfehlungen für Übernachtungsgäste und eine Geschenkliste erleichtern Euch die Zeit vor dem großen Tag, ebenso wie ein zeitlicher Ablaufplan und eine Übersicht der Kleiderordnung. So lassen sich unangenehme Überraschungen vermeiden.

Schwelgt gemeinsam in Erinnerungen und stimmt Euch und Eure Lieben mit Eurer Geschichte, wie Ihr ein Paar geworden seid, ein, unterstützt mit Fotogallerien und gerne auch Videos. Natürlich könnt Ihr nach Eurer Hochzeit Eure Fotos ebenfalls hochladen und jeden nochmals an diesen unvergesslichen Tag erinnern.

Unbenannt

Ihr könnt hierbei bei verschiedenen Anbietern entweder „bei Null“ anfangen (sprich komplett selbst eine Seite designen) oder auch auf Vorlagen, sogenannte Templates zurückgreifen. Diese Templates machen es möglich, Eure Homepage innerhalb kurzer Zeit bereits online zu stellen. Die Preise können hier von Anbieter zu Anbieter einmalig oder monatlich variieren, auch was verschiedene Leistungspakete angeht. Pro Monat könnt Ihr je nach Anbieter mit Kosten von circa 15 bis 30 Euro rechnen. Auch können Kosten des Webseiten-Hosters auf Euch zukommen.

Besonders gefallen haben mir folgende Anbieter (die Auflistung ist zufällig und entspricht keinem Ranking)

Wedding Wire

eWedding

Glö

ModWedding

Wedding JOJO

WIX

The Knot

Wedding Window

Squarespace

Sitting in a tree

Wedding Woo

Appy Couple

···········································································

 Fotografie: via Wedding JOJO

···········································································

Das könnte Dich auch interessieren
Facebook/Twitter/Pinterest/back to top

Your email is never published or shared. Required fields are marked *

*

*